Zum Vergrößern anklicken.

eit 2002 veranstalten die Kunstsammlungen der Veste Coburg im Juli eine "Zeitreise", die jeweils unter einem bestimmten Thema steht.

urde in den vergangenen Jahren der Schwerpunkt auf militärische, technische und handwerkliche Aspekte gesetzt, so stand in diesem Jahr am 05. und 06. Juli 2008 von 11 - 18 Uhr unter dem Titel "von Spielmannskunst und Gaukelei" Musik und Gauklertum im weitesten Sinne im Mittelpunkt.

azu erwarteten den Besucher unterschiedlichste Gruppen und Formationen, die ihn in alte oder aber auch andere Zeiten entführten. Dabei wurde an den beiden Tagen durch mehr als zehn Gruppen mittelalterlich/frühneuzeitliche Musik und Gaukelei in ihren vielgestaltigen Spielarten präsentiert.

or allem bei der Abendveranstaltung am Samstag, dem 05.Juli, 19.30 – 24.00 Uhr, "der Nacht der Mystik und Legenden", präsentierten die Bands Rabenschrey, Poeta Magica und Suidakra ein Konzert, dessen unterschiedliche musikalische Stilinhalte sich u.a. mit paganfolk, gothic, fusion folk und pagan metal umschreiben lassen.

ie Veranstaltung mit Festivalcharakter fand auf den Innenhöfen und der Bärenbastei der Veste Coburg, einer der schönsten und größten Burganlagen Deutschlands statt. Zumindest teilweise fanden auf zwei Bühnen, und einem dritten Spielbereich zeitgleich Shows statt.

uch bei dieser Veranstaltung hatten die Besucher unter anderem Gelegenheit auf zeitgenössischen Rezepten basierende Gerichte und Getränke zu probieren.